Fritz-Gempt-Str. 1, 49525 Lengerich
+49-5481-7258
+49-1520-6838189

Ideen erfolgreich managen (Teil 2/3)

IdeenManagement

Ideen erfolgreich managen (Teil 2/3)

Im Teil 1 dieses Blog-Beitrags wurde mit zwei Beispielen aus Ideenmanagement-Netzwerk-Veranstaltungen auf die Praxis im managen von Ideen eingegangen und ein erster Ausblick auf unser neues Veranstaltungsformat TOP-Ideas bzw. die neuen TOP-Ideentage mit dem Start am 11. Februar 2020 gegeben:
TOP-Ideas: Innovation erleben, Ideen gemeinsam entwickeln und umsetzen

Impressionen von der HANNOVER MESSE 2019 mit Auszeichnung der Siegerideen im 8. IdeenWettbewerb
© 2019, IdeenNetz Lengerich/Hannover

Neben den vielfältigen regionalen Arbeitskreisen, branchenunabhängigen Fachgruppen sowie überregionalen Ideen- und InnovationsNetzWerken spielen auch in den neuen 20ern die Themen aus den beteiligungsorientierten Verbesserungsprozessen und der systematischen Innovationsentwicklung im Mittelstand – kurz Ideenmanagement (IDM) – einen großen Zuspruch und Unterstützer*innen. So finden die bewährten Qualifizierungsangebote aus dem IdeenNetz und IDM-Netzwerkpartnern, mit Zertifikaten und Zertifizierungen, sowie die neuen multimedialen Veranstaltungskonzepten inkl. Einweisungen, Aus- und Weitebildungsprogrammen im IdeenNetz-Werk Kompetenz-Partner*innen ihren Ursprung und Entwicklungspartner in der Zukunft der Arbeit.

Das IdeenNetz-Werk ist ein offenes IDM- und Mittelstandsnetzwerk auf Grundlage des Value Managements im Ideen- und Innovationsmanagement. Wir haben grundsätzlich keine Mitgliederbindung sowie –Verpflichtungen!

Ideen qualifiziert managen

Für ein professionelles und wirkungsvolles Ideenmanagement (IDM) braucht es neben Orientierung und Erfahrungsaustausch Möglichkeiten, die die Impulsveranstaltungen in einem ersten Schritt bieten, auch Angebote zur Qualifizierung und Kompetenzentwicklung. Daher wurde in der OWL-Initiative „Ideen machen Zukunft“ das Thema aufgegriffen, um mit Impulsveranstaltungen Hinweise auf die Erfolgskonzepte im IDM sowohl für Quick-Win-Effekte als auch für nachhaltige Verbesserungs- und Innovationserfolge zur Diskussion zu stellen, wie auch bereits im Beitrag Ideen erfolgreich managen (Teil 1) berichtet. Ergänzt wurden die Impulsveranstaltungen bald durch Ideenmanager – StarterWorkshops mit vier Bausteinen, die sehr erfolgreich zur Anwendung kamen.

2011 folgte das nächste Angebot, zu denen sich bereits einige Starter verabredet hatten, nämlich die 1. Ideenmanager – PraktikerWorkshops, gleichfalls in vier Bausteinen. Die PraktikerWorkshop-Reihe soll den Teilnehmer/innen praxisnahe, systematisch die methodische Handlungskompetenz für die Weiterentwicklung des Ideenmanagements im kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) bis hin zur Busniess Excellence vermitteln.

Zielgruppe waren und sind weiterhin Fach- und Führungskräfte, die sich bereits mit dem Thema aus den Bereichen Verbesserungs-Ideen, KVP, BVW und innovativen Neuerungen beschäftigt haben. Folgende Fragen stehen von Anfang an für uns bei der Konzeption im Mittelpunkt:

  • Welche nutzen kann uns ein IDM bringen?
  • Mit welchen IDM-Strategien fördern wir Effektivität und Effizienz?
  • Warum werden Verbesserungen benötigt?
  • Wie werden Verbesserungs- und Innovationsprozesse zum Selbstläufer?

Weitere Informationen zum Start der 2. PraktikerWorkshop-Reihe ab 20. Oktober 2015 sind unter folgendem Link zu finden:
Praktikerworkshop IdeenManagerIn

Ideen machen Zukunft (ImZ) und Regional-Initiativen ImZ

Das IDM hat eine zentrale Bedeutung für das Unternehmenswachstum und ist die „Quelle unternehmerischen Erfolges“! Der Mensch steht im Mittelpunkt unternehmerischen Handelns, seine „Ideen machen Zukunft“. (Quelle: Ideen machen Zukunft)

Führung und Unternehmenskultur gehören zusammen!

Seit Mai 2014 nehmen die Themen der Neue Qualität der Führung 4.0 und Unternehmenskultur in der OWL-Initiative „Ideen machen Zukunft“ ausgehend von den Kaminabenden der Unternehmer/-innen und Führungskräfte sowie der Regionalsgruppe/Arbeitskreis OWL Mitarbeiterideen der Ideen- und Innovationsmanager/-innen eine besondere Schlüsselrolle ein, weil sie die wesentlichen Erfolgsfaktoren in den beteiligungsorientierten Führungsinstrumente Ideenmanagement sind, wie in der Xing-Gruppe Ideen Management bereits angesprochen.

NEU – TOP-Ideas: Innovation erleben, Ideen gemeinsam entwickeln und umsetzen

Und nun ist es an der Zeit, wie im Blog-Beitrag (Teil 1/3) angesprochen, die nächsten Entwicklungsschritte mit dem IdeenNetz-Werk zu starten, so dass wir für Sie mit dem TOP-Gastgeber HANNING & KAHL GmbH & Co. KG ein erweitertes und weiterentwickeltes Veranstaltungsformat am 11. Februar anbieten werden.

Neben der online-Anmeldung ist auch eine traditionelle Anmeldung möglich.
Die Kosten und Anmeldeverfahren:
240,00 € / bei Anmeldung unter dem folgenden Link, per Fax oder Mail:
https://www.xing.com/events/top-ideas-einblicken-unternehmens-praxis-2235220
alle Preise verstehen sich zzgl. ges. MwSt.
Wir wünschen Ihnen eine interessante und spannende Veranstaltung.

< Ideen erfolgreich managen (Teil 1/3)

Ideen erfolgreich managen (Teil 3/3) >

 

One Response

Schreibe einen Kommentar